home über ostendis über diesen blog

Sprachreisen für Erwachsene – man lernt eben nie aus!

ilstutea610_rtquickOft besteht der Irrglaube, dass man eine Sprache nur gut lernen kann wenn man jung beginnt. Natürlich ist es eine besondere Herausforderung neben dem beruflichen Alltag eine Sprache komplett neu zu erlernen oder bereits vorhandene Sprachkenntnisse zu perfektionieren, aber hier sind Sprachreisen für Erwachsene der ideale Weg.

Urlaub braucht bzw. macht man so oder so regelmäßig. Insofern stellt sich die Frage, warum diesen Urlaub nicht als „Smart Vacation“ mit einer Sprachreise für Erwachsene anlegen?! Es gibt viele Anbieter die spezielle Programme für das Sprachschülerpublikum 25+ bieten. So zum Beispiel EF Education First. Für das Publikum 25+ gibt es im englischsprachigen Raum zwei exklusive Schulen – in Manchester und Chicago. In den anderen Fremdsprachen gibt es spezielle Kurstermine für diese Altersgruppen. Im Kurs wird nicht nur die Didaktik dem veränderten Lernverhalten angepasst, sondern auch die Gruppengröße. Diese ist bei 25+ Kursen wesentlich kleiner beim sogenannten Minigruppenkurs. Jedoch wird nicht nur der Unterricht an die Zielgruppe 25+ angepasst, sondern auch das angebotene Freizeitprogramm und Unterkunftsmöglichkeiten. So kann ein Teilnehmer 25+ natürlich auch gerne die Unterbringung in der Gastfamilie wählen, häufiger ziehen Erwachsene jedoch eine Hotelunterbringung vor. Die Sprachschüler sollen sich rundum wohl fühlen, dementsprechend wird bei Sprachreisen für Erwachsene konkret auf deren Bedürfnisse und Ansprüche eingegangen. So obliegt es dem Teilnehmer zu wählen ob er nur einen Sommerkurs belegt um in seinen Ferien nebenbei ein bisschen etwas zu lernen oder ob er einen Intensivkurs wählt um einen maximalen Lernfortschritt zu erreichen.

Sprachreisen für Erwachsene sind nicht zufällig einer der am stärksten wachsenden Bereiche der Branche. Denn abgesehen von der persönlichen Motivation etwas Neues zu lernen ist es v.a. bei Englisch im Laufe einer Karrierelaufbahn früher oder später notwendig ein verhandlungssicheres Level vorweisen zu können. Denn wer in höhere Positionen kommt, agiert meist zwangsläufig auf einem internationalen Level. Viele Erwachsene sehen die Verbesserung ihrer Englischkenntnisse insofern auch als wichtigen Teil ihrer beruflichen Weiterentwicklung.

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 14. Mai 2013 um 13:39 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Weiterbildung abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Logo-Partner

Ihr Logo hier?

Seiten

Archive

Letzte Beiträge

Kategorien

Meta

 

© ostendis.ch – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun, modifications by ostendis.ch)