home über ostendis über diesen blog

Sprachaufenthalte im Ausland – Qualitätskriterien

Sprachaufenthalte im Ausland: Qualitätskriterien

“Ein Sprachaufenthalt im Ausland, gebucht bei einer guten Agentur, ist die schnellste und sinnvollste Methode eine Fremdsprache fliessend sprechen zu lernen”. Das behaupten Katalogbeschreibungen zahlreicher Reiseveranstalter, Schweizer Fachverbände wie SALTA und der Sprachreisenexperte Christoph Schätti aus Zürich. Was verbirgt sich aber eigentlich hinter dem Begriff “Sprachaufenthalt im Ausland”, was versteht man unter einer guten Sprachschule im Ausland, was unter einer guten Agentur? Und warum ist ein Sprachaufenthalt in der Schweiz so wichtig?

Sind Sprachaufenthalte im Ausland sinnvoll?

Ein Sprachaufenthalt im Ausland ist ein organisierter Sprachkurs an einer Sprachschule außerhalb der Schweiz, die sich auf das Unterrichten der nationalen Muttersprache spezialisiert hat. Eine gute Sprachschule unterrichtet nur eine Sprache, namentlich die Sprache, die im Land vorherrschend ist. In der Schweiz gibt es ungefähr 50 Sprachreiseorganisationen, die Kunden in der Schweiz beraten und die Buchung für den Kunden tätigen. Dieser Service ist meistens gratis. Der Schweizer Fachverband für Sprachaufenthalte SALTA schätzt die Kundenzahl der Schweizer Agenturen auf 50.000 pro Jahr. Nur schätzungsweise fünf bis zehn Veranstalter sind auf Grund ihrer Grösse in der Lage, eigene internationale Sprachgruppen zu organisieren. Diese Veranstalter führen ihre Marke und ihre Beratungsbüros meist auch in vielen anderen Ländern, was die Grundvoraussetzung für eigene internationale Lerngruppen ist. Die meisten Reiseveranstalter, die sich auf Sprachaufenthalte im Ausland spezialisiert haben, bieten neben den meist gebuchten Sprachkursen – Sprachaufenthalte nach England und USA – auch alternative Destinationen an, wo es beispielsweise möglich ist, Englisch, Französisch oder Spanisch zu lernen und den Auslandsaufenthalt mit einem Urlaub am Meer und mit den Erlebnissen einer Fernreise zu kombinieren. So konnten sich die Englisch-Sprachschulen der Agenturen in den vergangenen Jahren auch in Malta, Australien, Neuseeland aber auch in Südafrika und in Hawaii Fremdsprachenzentrum etablieren. „Französische Sprachaufenthalte werden heute nicht nur in Frankreich, sondern auch in Guadeloupe angeboten“, weiß Christoph Schätti. Spanisch kann man neben den klassischen Zielen im Mutterland, beispielsweise in Granada, Málaga und Madrid, auch in Süd- und Mittelamerika in den Ländern Mexiko, Kolumbien, Costa Rica und Peru erlernen. Dennoch bleiben Sprachaufenthalte nach England bei Schweizerbürgern das beliebteste Ziel – das gilt für Schüler, Studenten und Berufstätige gleicher massen. Die Qualität der Agenturen erkennt man an folgenden Merkmalen:

  • Die Sprachreisenagentur sollte einen Sitz in der Schweiz haben
  • Gute Agenturen führen einen Katalog und besitzen einen informativen Internetauftritt
  • Seriöse Veranstalter händigen den gesetzlichen Sicherungsschein nach der Anzahlung des Reisepreises den Kunden aus.
  • Gute Veranstalter bieten eine telefonische und schriftliche Beratung durch Fachpersonal an (kein Callcenter) und erstellen schriftliche Offerten.

Sinnvoll ist eine Sprachreise nach Ansicht zahlreicher Personalreferenten und Hochschulen, um in Führungspositionen aufzusteigen oder im Ausland zu studieren. Banken mit Sitz in der Schweiz fordern von ihren Mitarbeitern ein Sprachdiplom, wie das Cambridge Zertifikat, dass an einer guten Sprachschule erworben werden kann. Auch viele Unternehmen setzen den Erwerb eines <strong>Sprachzertifikates</strong> voraus, um beispielsweise Mitarbeitern die Karriereleiter nach oben zu öffnen. Auch beim Auslandsstudium setzten viele Hochschulen ein Sprachzertifikat, z. B. einen Toefl-Test, voraus, um einem Bewerber einen Hochschulplatz zu genehmigen.

Gute Agenturen garantieren hohe Bestehungsquoten bei den Sprachdiplomen. Voraussetzung dafür sind gut bezahlte Lehrer vor Ort und lange Erfahrung, sagt Christoph Schätti: „Ein Grund warum bei einem Sprachaufenthalt nicht auf ein x-beliebiges Angebot aus dem Internet zurückgegriffen werden sollte. Folgt man den genannten Qualitätskriterien, ist der Erfolg des Sprachaufenthalts garantiert“.

Dieser Beitrag wurde am Dienstag, 26. Februar 2013 um 09:17 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Weiterbildung abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen. Du hast die Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, oder einen Trackback von deinem Weblog zu senden.

«  –  »

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Logo-Partner

Ihr Logo hier?

Seiten

Archive

Letzte Beiträge

Kategorien

Meta

 

© ostendis.ch – Powered by WordPress – Design: Vlad (aka Perun, modifications by ostendis.ch)